PREDIGTEN IM JAHRESKREIS:

Hochzeit zu Kana: Wunder der Verwandlung - Predigt zum 2. Sonntag im Jahreskreis C (Lesung: Joh 2, 1-11)

Pfarrer Dr. Johannes Holdt, Schömberg


ball Predigt zum Tage ball Predigt-Zentralseite ball über den Autor ball AlphaOmega Homepage

Joh 2, 1-11

2:1 Am dritten Tag fand in Kana in Galiläa eine Hochzeit statt, und die Mutter Jesu war dabei. 2:2 Auch Jesus und seine Jünger waren zur Hochzeit eingeladen. 2:3 Als der Wein ausging, sagte die Mutter Jesu zu ihm: Sie haben keinen Wein mehr. 2:4 Jesus erwiderte ihr: Was willst du von mir, Frau? Meine Stunde ist noch nicht gekommen. 2:5 Seine Mutter sagte zu den Dienern: Was er euch sagt, das tut! 2:6 Es standen dort sechs steinerne Wasserkrüge, wie es der Reinigungsvorschrift der Juden entsprach; jeder faßte ungefähr hundert Liter. 2:7 Jesus sagte zu den Dienern: Füllt die Krüge mit Wasser! Und sie füllten sie bis zum Rand. 2:8 Er sagte zu ihnen: Schöpft jetzt, und bringt es dem, der für das Festmahl verantwortlich ist. Sie brachten es ihm. 2:9 Er kostete das Wasser, das zu Wein geworden war. Er wußte nicht, woher der Wein kam; die Diener aber, die das Wasser geschöpft hatten, wußten es. Da ließ er den Bräutigam rufen 2:10 und sagte zu ihm: Jeder setzt zuerst den guten Wein vor und erst, wenn die Gäste zuviel getrunken haben, den weniger guten. Du jedoch hast den guten Wein bis jetzt zurückgehalten. 2:11 So tat Jesus sein erstes Zeichen, in Kana in Galiläa, und offenbarte seine Herrlichkeit, und seine Jünger glaubten an ihn.


ball Predigt zum Tage ball Predigt-Zentralseite ball über den Autor ball AlphaOmega Homepage

© Dr. Johannes Holdt, WebDesign: Dr. Elisabeth Seitz 1998-2001 - All Rights Reserved -